Ismet Prcić – Scherben | Gelesen von Karlo Ljubek

Page

Lesung [k4] Eintritt frei

Ein junger Mann namens Ismet verlässt Bosnien, seine Heimat. Er lässt seine Eltern zurück, seine erste Liebe, einen Teil von sich. Den Krieg aber, dem er entflieht, wird er nicht los. Die Erinnerungen zerfallen vor seinen Augen, nichts lässt sich ordnen. Ismet hat Angst, den Verstand zu verlieren. Mit seinem autobiografischen Debut-Roman hatte Ismet Prcic weltweit furiosen Erfolg. Er ist einer von vielen Schriftstellern, die in der Sprache ihres Exils schreiben: »Scherben« ist auf Englisch erschienen. Damit artikuliert Prcic die Verlorenheit und das Chaos des Exilanten- Daseins. Der Schauspieler Carlo Ljubek, neues Ensemblemitglied am deutsche Schauspielhaus Hamburg, liest aus der deutschen Übersetzung des Romans.