Programm Archiv

Damir Avdic – The Conchered are coming to concer the Conchestor

Damir Avdic

 MUSIK  14.12.2012, 21Uhr, K4 Der Performer, Autor und Musiker Damir Avdic verhandelt in seiner Performance ein Missverständnis: er schlüpft in die Rolle eines „globalen“ Migranten, der in der westlichen Kultur aufgewachsen und zu Hause ist und sie nun als Fremder bewandert. In dem Moment, wo er hier der sozialen Wirklichkeit begegnet, muss er sie neu erfinden, denn in den Augen der „fremden“ Gesellschaft ist er ein Wilder, von dem erwartet…

Wir – Antigone #2

Wir - Antigone #2

 THEATER / PERFORMANCE /­ TANZ  14.–15.12.2012, 20 Uhr, K1 Wofür lohnt es sich zu sterben? Für die Ehre? Die politische Überzeugung? Die Familie? Diesen Fragen muss sich auch Sophokles’ „Antigone“ stellen. Die Übertragbarkeit der Antigone-Thematik auf die heutige europäische Realität untersucht der aus dem bosnischen Tuzla stammende Regisseur Branko Simic in „Wir – Antigone#2“. Assoziativ ziehen eine deutsche und eine bosnische Schauspielerin Parallelen zwischen dem antiken Drama und den eigenen…

Ruff Monkeys – The way you dress it is a political statement

Ruff Monkeys

 THEATER / PERFORMANCE /­ TANZ  12.–14.12.2012, 19 Uhr, P1 Die Ruff Monkeys sind ein Projekt von Hajusom e.V. Es handelt sich um eine Hamburger Performance-Gruppe, die sich ausschließlich aus Mädchen und jungen Frauen zusammensetzt, denen man gerne das politisch korrekte Label ‚mit migrantischem Hintergrund‘ zuschreibt. Die Gruppe existiert seit 5 Jahren und wird von professionellen Künstlerinnen und Künstlern produktionsabhängig begleitet. ‚The way you dress…‘ ist die erste eigene Produktion mit dem…

Rattos Locos – MC Telly Tellz, mc Boz & Co

Rattos Locos

 MUSIK  08.12.2012, 21:30 Uhr, kmh Um das von Oswald Achampong a.k.a Blacky White gegründete Independent Rap-Label Rattos Locos aus St.Pauli ist inzwischen ein beträchtlicher Hype im deutschsprachigen Raum entfacht. Rattos Locos produziert und vermarktet authentische Straßenmusik aus dem ›Kalten Norden‹; der Sound bietet eine musikalische Alternative zum standardisierten Gangsterrap – Musik, die kein Blatt vor den Mund nimmt, dabei aber auch keine Verherrlichung von Klischees betreibt.

Stationen Deutsch-Türkischer Migration im Film

Martina Priessner

 FILM  08.12.2012, 18.30 Uhr, Alabama Die deutsch-türkische Arbeitsmigration spiegelte sich bereits seit den 1970er-Jahren in der Kinokunst beider Länder wider. Von Ausnahmen abgesehen wurden Geschichten erzählt, die in Deutschland das Bild des Ausländers und in der Türkei das Klischee des Almancı (Deutsch-Türken) reproduzierten. Seit Anfang der neunziger Jahre nehmen junge deutsch-türkische Filmemacherinnen und Filmemacher eine andere Perspektive ein. Ihre Distanz gibt ihnen die Freiheit, neue Bildersprachen zu erfinden. Sie bringen…

Danko Rabrenović: Der Balkanizer

Trovaci

 MUSIK  07.12.2012, 21 Uhr, kmh Mit der Band Trovači, erzählen Danko, Boris, Etzel und Glischa, auf rhytmische, musikalische und literarische Weise Geschichten vom Balkan.Vier Ex-Jugos, 15 Jahre Exil in Deutschland, kombiniert mit treibendem Balkan- Ska- Reggae- Punk ergeben nicht nur eine exzellente Liveband, sondern stehen auch für selbstironische und sympathischschlitzohrige Texte auf serbisch und deutsch. Seit 2003 wirft die Düsseldorfer Combo einen einzigartigen “balkanisierten” Blick auf den deutschen Alltag, auf…

Schnee

Schnee, Hakan Savas Mican, Krass 2012

 THEATER / PERFORMANCE /­ TANZ  07.–08.12.2012, 20 Uhr, K2 „Du warst noch nie in Karsberg? Doch, du kommst sogar daher. Und jedes Mal, wenn der Schnee fällt, hoffst du, dass er das Elend und den Schmutz deiner sterbenden Stadt unter sich verdecken und die stille Unschuld der Kindheit wiedererwecken wird. Früher waren wir hier alle Brüder. Heute ist jeder ärmer und stolzer als früher. Die Islamisten gehen von Tür zu…

Tekin Sengül – Unkraut vergeht nicht

Tekin Sengül

 MUSIK  06.12.2012, 21 Uhr, kmh Tekin Sengül tritt auf mit seiner Gitarre und seinen Geschichten: „Mein erstes Lied schrieb ich 1992 – natürlich in der Sprache, mit der ich groß wurde – auf deutsch. Komischerweise sollte ich zu dieser Zeit aus Deutschland abgeschoben werden, obwohl ich schon seit mehr als 20 Jahren hier lebte. Erbost über die Skrupellosigkeit des Ausländerrechts begegnete ich der Situation auch mit Skrupellosigkeit: ich schrieb noch…

Wadim

Wadim

 FILMbsp;



Wadim Wadim K. ist in Deutschland aufgewachsen. Er sprach deutsch, hatte deutsche Freunde und fühlte sich als Deutscher, einen deutschen Pass hatte er nie …
06./11.12., 19 Uhr

Ghetto Blaster

Ghetto Blaster, Krass 2012

 THEATER / PERFORMANCE /­ TANZ  05.–07.12.2012, 20 Uhr, K1 „Jetzt spreche ich!“: Junge Hamburger erzählen vom Innenleben der Ghettos, in denen sie leben. Ihre Geschichten sind voller Sprengkraft, Energie und Poesie. Sie sprechen vom Erwachsenwerden am Rand der Gesellschaft, von Ausgrenzung, Stolz und Mut. GHETTO BLASTER ist eine Collage aus explosivem Tanz, lauter Musik und dokumentarischer Spurensuche. Das Projekt sucht nach dem Unsichtbaren und stellt es ins Scheinwerferlicht. Die Underdogs…

Jewgeni Roppel: SAMAR – eine reale Utopie

Jewgeni Roppel: SAMAR - eine reale Utopie

 INSTALLATION / AUSSTELLUNG  05.12.2012, Foyer Der Dokumentarfotograf Jewgeni Roppel beschäftigt sich in seinen Arbeiten mit alternativen Lebensformen und Räumen. Er richtet seinen Blick auf andere Gesellschaftsmodelle und zeigt Menschen, die nach eigenen Prinzipien einen Ort und eine Gemeinschaft schaffen. In seiner Serie SAMAR – EINE REALE UTOPIE beschäftigt sich Roppel mit „Aussteigern“ in Israel. Fernab von ökologischer Gesellschaft, politischen Auseinandersetzungen und religiösen Dogmen dokumentiert er einen Kibbutz in der Negev-Wüste…

Biljana Milkov – Meine verrückten Maschinen

Biljana Milkov

 INSTALLATION / AUSSTELLUNG  jeweils ab 1 Stunde vor Beginn der Festival-Vorstellungen, Meisterbude Die gebürtige Serbin Biljana Milkov entwickelt mit „Meine verrückten Maschinen“ zwei interaktive Video-Installationen, die sich mit dem „Anderen“ beschäftigen. Ihre Arbeiten gehen davon aus, das Sprache nicht nur die Realität beschreibt sondern sie auch bildet. Doch wie verändert sich die Realität, wenn man sich in einer fremden Sprache bewegt? Als erfahrene Migrantin sieht Milkov die Unzulänglichkeit von Immigrations-…